05. September 2017
In der Zeitarbeit haften Verleiher und Entleiher gemeinsam für die korrekte Abführung von Sozialversicherungsbeiträgen. Beiträge für laufendes Arbeitsentgelt dann fällig, wenn der Anspruch des Beschäftigten (aus gesetzlichen und tariflichen Regelungen) auf das Arbeitsentgelt entsteht. Werden Mitarbeiter nicht korrekt entlohnt – werden Mitarbeiter und Sozialkassen um Beiträge betrogen. Das ist strafrechtlich relevant. Wen alle Firmen korrekt und seriös arbeiten würden, gäbe es keine...
03. Mai 2017
Warum ist eine Compliance - Vereinbarung für Kunden der Zeitarbeit wichtig? In der Zeitarbeit haften Verleiher und Entleiher gemeinsam für die korrekte Abführung von Sozialversicherungs-beiträgen. Beiträge für laufendes Arbeitsentgelt sind dann fällig, wenn der Anspruch des Beschäftigten (aus gesetzlichen und tariflichen Regelungen) auf das Arbeitsentgelt entsteht. Es gilt das „Entstehungsprinzip“ und nicht das „Zahlungsprinzip“. Werden Mitarbeiter nicht korrekt entlohnt –...
28. April 2017
I.Q.Z bietet effektive Compliance-Lösung für Kunden der Zeitarbeit
14. April 2017
In Zeiten des Bewerbermangels versuchen Unternehmen sich durch Markenbildung vom Wettbewerb abzuheben. Employer Branding ist das Zauberwort. Aber bei der Bildung einer Arbeitgebermarke unterlaufen vielen Unternehmen gravierende Fehler. Die GMK Markenberatung hat die häufigsten zusammengetragen. Fehler 1: Arbeitgeber- und Unternehmensmarke passen nicht zusammen Wenn die Außendarstellung in Richtung Kunden und Öffentlichkeit nicht mit dem Employer Branding übereinstimmt, ist diese...
12. November 2016
Immer wieder stellen Branchenvertreter fest, dass nach wie vor der Ruf der Zeitarbeit in der Öffentlichkeit schlecht ist. Reflexhaft ertönt dann der Aufruf „Wir müssen daran arbeiten das Branchenimage weiter zu verbessern“. Dann entstehen "Ehrenkodizes", Appelle, hohle Phrasen in Werbeaussagen oder Wettbewerbe um Nebensächlichkeiten. Wie die Vergangenheit zeigt, sind diese Ansätze nicht erfolgreich, weil die Appelle nicht fruchten und Aussagen nicht belegbar sind. Die faktische...
28. Oktober 2016
Die Bundesregierung beantwortete eine kleine Anfrage der Linken zu diesem Thema (goo.gl/XFlLCn). Bei der Beantwortung der Anfrage wurden Zahlen aus 2015 zugrunde gelegt. Von den 951.000 Zeitarbeitnehmer zum Stichtag 31.12.2015 waren 881.000 sozial-versicherungspflichtig beschäftigt. 68% waren vorher ohne Beschäftigung. Von den sozialversicherungspflichtig Beschäftigten hatten: 59 % eine abgeschlossene Berufsausbildung, 7% einen akademischen Abschluss, 22 % ohne einen Berufsabschluss. Legt...
13. Oktober 2016
Der neue Compliance - Report Zeitarbeit steht zum Download bereit. TOP THEMA: Risiken für nicht gesetzeskonforme Berechnung von Durchschnitten bei Krankheit oder Urlaub. Zum Report
07. Oktober 2016
Einige Softwarehersteller bieten Anwendern Manipulationsmöglichkeiten zur Reduzierung des Durchschnittswertes an. Die Durchschnittsberechnung für Krankheit und Urlaub muss gemäß tariflicher Vereinbarung zwischen den Zeitarbeitsverbändenund den DGB-Gewerkschaften nach den Vorschriften des Bundesurlaubsgesetz geschehen (Zitat im Verhandlungsergebnis: „Urlaubsvergütung und Entgeltfortzahlung im Krankheitsfall richten sich nach den Vorschriften des Bundesurlaubsgesetzes“). Das...
03. August 2016
Die Strafsachen- und Bußgeldstelle des Hauptzollamts Münster hat gegen einen mittelständischen metallverarbeitenden Betrieb aus dem Kreis Borken einen Bußgeldbescheid über 200.000 Euro erlassen. Ermittlungen der Finanzkontrolle Schwarzarbeit des Hauptzollamts Münster hatten zuvor ergeben, dass der münsterländische Betrieb in den Jahren 2008 bis 2012 eine Vielzahl von Leiharbeitnehmern eines rumänischen Unternehmens ohne die nach dem Arbeitnehmerüberlassungsgesetz erforderliche...
15. Juli 2016
Im Gegensatz zur Zeitarbeit gewinnt das Nachhaltigkeitsthema in vielen Branchen an Bedeutung. Das Zentrum für nachhaltige Unternehmensführung (ZNU) der Universität Witten-Herdecke hat Nachhaltigkeits-kriterien für produzierenden Unternehmen entwickelt. In regenmäßigen Abständen werden alle Standorte von teilnehmenden Unternehmen - hauptsächlich aus der Nahrungsmittelindustrie - auditiert. Werden alle Prüfkriterien eingehalten, wird seitens des ZNUs ein Nachhaltigkeitssiegel vergeben....

Mehr anzeigen